Webseite des SV Motor Eberswalde e.V.
Tanzen
Turnen
Schach
Leichtathletik
Tischtennis
Inline Skating
Sportschiessen
Badminton
Kegeln
Allgemeine Sportgruppen
Seniorensport
Webseite des SV Motor Eberswalde e.V.

SV Motor Eberswalde



sponsorenteileStore.de/Autoteile-Shopewe

Termine

17.11.2018 - Turnier Badminton in der Schwärzeseehalle

16.12.2018 - Stärkster Eberswalder 2018 in der Halle des SV Motor Eberswalde

SV Motor

11.02.2018 - Neue Abteilung "Garde und Show"

28.03.2017 - NEU - Floorball in Planung

15.02.2017 - NEU - American Football die "Eberswalder Rangers" gehört zu Motor Eberswalde

 



News: September - Oktober / 2018

(Veranstaltungen, Turniere und Flyer jetzt oben unter Termine / Presseartikel unter Presse / ältere News in den Jeweiligen Abteilungen)


News Turnen: 15.11.2018

Hattrick gelungen - 3 Taurastein-Pokale in Folge erturnt

(tt) Der Taurastein ist das Wahrzeichen der Stadt Burgstädt in Sachsen und die begehrten Pokale sind eine Miniaturausgabe davon. Zum 3. Mal hatte der ansässige TSV 1878 e.V. zu diesem Pokalturnen ab 30 Jahre eingeladen und die Eberswalder Turnerschaft konnte leider aufgrund terminlicher Überschneidungen mit anderen Turnwettkämpfen nur drei Starterinnen und einen Kampfrichter zu diesem schönen Event entsenden. Eine mit hochwertigen Turngeräteleihgaben des benachbarten Chemnitzer Sportclubs professionell ausgestattete Halle bot sich auch in diesem Jahr den Augen der 54 Aktiven aus 8 Bundesländern und 2 Turnerinnen aus Oslo sowie den Kampfrichtern und zahlreichen Besuchern. Yvonne Schemel, Andrea Szögedi und Tini Trautmann genossen die warme Halle und freuten sich schon beim Einturnen auf den Wettkampf. Die tolle Hallenatmosphäre trug sicher auch zum positiven Abschneiden des Startertrios bei. Andrea (AK55) erturnte sich den 5. Platz, Yvonne (AK40) wurde Zweite und Tini (AK 65) konnte zum dritten Mal in Folge den Pokal gewinnen. Eine stimmungsvolle Abendveranstaltung rundete diesen attraktiven Wettkampf ab und sicher wird sich auch 2019 die Teilnehmerzahl weiter erhöhen.

1 Verein Die Eberswalder Delegation zum 3. Taurastein Pokalturnen 332 Rudolf Trautmann Tini Trautmann erturnte ihren 3. Taurasteinpokal in Folge3 Rudolf Trautmann Die Eberswalderinnen In der WettkampfpauseTaurasteinpokal 2018 27

1 Die Eberswalder Delegation (v.l. Sira Bielefeldt (Fanblock), Andrea Szögedi, Tini Trautmann, Rudolf Trautmann, Yvonne Schemel) / 2 - Die dreimalige Taurastein-Pokalgewinnerin Tini Trautmann / 3 - Die 3 Eberswalder Turnerinnen mit extra angereistem Fan Sira in der Wettkampfpause (v.l. Andrea Szögedi, Sira Bielefeldt, Yvonne Schemel und Tini Trautmann)


News Turnen: 08.11.2018

Zwei Podestplätze beim 33. Turnmemorial in Cottbus

(tt) Dieser jährlich stattfindende Wettkampf wurde ins Leben gerufen, um verdienstvoller, aber bereits verstorbener Turner/Innen zu gedenken. 26 gestiftete Wanderpokale warteten auf neue bzw. ihre alten Besitzer. Die Cottbusser hatten sich wieder viel Mühe mit der Vorbereitung gegeben, um gute Wettkampfbedingungen zu schaffen. Die Eberswalder Delegation, bestehend aus 4 Aktiven, starteten mit Yvonne Schemel und Kolju Kolew im 1. Durchgang. Erstere (AK 40) war mit ihrer Bodenkür (12,8 Punkte) sehr zufrieden, obgleich die Musikanlage versagte und sie unter Rhythmusklatschen des Publikums ihre Übung zu Ende bringen musste. Leider patzte sie aber an der Bank und konnte den Pokal nicht erkämpfen, sie wurde Zweite. Kolju Kolew (AK 70) turnte solide und kam bei starker Konkurrenz auf Platz 3. Im 2. Durchgang bewiesen die Jüngeren ihr Können. Doch nach dem Einturnen mussten Annekatrin Petzold und Lydia Graupe (Erwachsenenklasse) überdurchschnittlich lange auf ihren Einsatz warten wegen der Siegerehrung der Aktiven aus dem 1. Durchgang. So gingen sie ohne ausreichende Erwärmung in das Rennen und das machte sich natürlich auch bei ihren Übungen bemerkbar. So gab es unfreiwillige Abgänge vom „Zitterbalken“, am Stufenbarren gab es Probleme mit der Höhenverstellung, den Boden meisterten sie solide und erst am Sprung mit 11,85 Punkten für Annekatrin und 11,15 Punkten für Lydia konnten sie wieder lächeln. Schlussendlich fanden sie sich im guten Mittelfeld wieder.

1 Y. Schemel Kolju Kolew bei seiner Reckübung2 Y. Schemel Mit 71 noch Spagat Kolju Kolew am Boden3 Y. Schemel Stützwaage von Kolju Kolew 4 Verein Archivbild Yvonne Schemel und Annekatrin Petzold


Ankündigung Badminton: 03.11.2018

offene Barnimer Kreismeisterschaften

(jg) Am Sonnabend, dem 17. November 2018, treffen sich wieder die besten Aktiven des Badmintonsports der Region, um in der Schwärzeseehalle an der Potsdamer Allee 37 die Medaillengewinner im Einzel der Damen und Herren, im Damen- und Herrendoppel und im gemischten Doppel zu ermitteln. Beginn ist um 9 Uhr, mit dem Einsammeln des Startgeldes und der Auslosung der Paarungen. Um 10 Uhr beginnen die Wettkämpfe und bis 18 Uhr werden die Sieger bekanntgegeben. Es wird darum gebeten, sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anzumelden. Kurzentschlossene können sich aber auch vor Ort bis 9 Uhr anmelden. Eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht Bedingung. Das Startgeld beträgt 8 Euro. Es wird in den Altersklassen bis 50 und ab 50 Jahre im Doppel-K.O.-System gespielt, das heißt mindestens zwei Matches für jeden Startenden. Man kann im Einzel starten, im Doppel oder Mixed - oder auch in allen Bereichen, wenn man fit genug ist und einen Spielpartner mitbringt. Einzelstarter können sich zum Doppel zusammenfinden. Eine Bockwurst mit Brötchen und Senf sowie Kaffee gibt es gratis.


News Tanzen: 01.11.2018

Tanzsenioren zeigten ihr Können

(ce) Zum 11. Mal war die Tanzsportabteilung „Grün-Gold“ des SV Motor Eberswalde e.V. Gastgeber eines Tanzturniers. Die erste Schnapszahl ist damit geschafft und wir planen noch viele weitere unserer Vereinsgeschichte hinzuzufügen! Die Lokalzeitung MOZ veröffentlichte zu dem Oktober-Turnier zwei Artikel, denen unsere Redaktion eigentlich nichts hinzuzufügen hat, deshalb hier die Links.

“Wer tanzen kann, hat Schlag bei den Frauen”

“Ein 100-Meter-Lauf übers Parkett”

Wir danken allen Anwesenden für die Einverständniserklärungen zur Veröffentlichung der Fotos zum Turnier. Bei wachsenden Datenschutzanforderungen wären sonst einige Veröffentlichungen vielleicht nicht möglich. Und was wäre ein Turnier, ohne Eindrücke im Bild in unserer Galerie noch einmal genießen zu können… Für alle, die es bewegt mögen, oder Teilnehmer, die sonst wenig Gelegenheit haben, sich selbst tanzend von außen zu betrachten, ein kleiner Hinweis: einige Turniere sind als Mitschnitt auf unserem YouTube-Kanal zu finden.


News Gewichtheben 18.10.2018

Europameisterschaften im Bankdrücken 2018

(aw) Mitte Oktober fanden die Europameisterschaften der Masters im Bankdrücken im luxemburgischen Hamm statt. Durch vordere Platzierungen bei den Deutschen Meisterschaften hatten sich Horst Lorenz und Roland Asmus vom SV Motor Eberswalde für diese Europameisterschaften empfohlen. Aufgrund ihrer Leistungen nominierte der Bundestrainer beide Sportler für diesen Wettkampf. Roland Asmus startete in der Gewichtsklasse bis 74 kg in der Altersklasse II (50 bis 60 Jahre). Roland drückte 135 kg und erkämpfte sich damit den 4.Platz bei dieser Europameisterschaft. Nur 5 kg fehlten ihm für eine Medaille. Diese ging an einen Sportler aus Schweden der 140 kg schaffte. Sieger wurde Alphonso Cucuzzella aus Frankreich der sagenhafte 195 kg zur Hochstrecke brachte.Horst startete in der Gewichtsklasse bis 83 kg in der Altersklasse IV (über 70 Jahre). Horst drückte 125 kg und erkämpfte sich damit den Vizeeuropameistertitel. Sieger in dieser Alters- und Gewichtsklasse wurde Boleslaw Maka aus Polen mit gedrückten 145 kg.Ein schöner Erfolg für die Abteilung Gewichtheben/Kraftdreikampf des SV Motor Eberswalde. Nach langem Warten endlich mal wieder ein internationaler Titel für die Heber aus der Waldstadt.Die nächsten Höhepunkte sind die Deutschen Meisterschaften im Bankdrücken und natürlich am 16.12.2018 der „Stärkste Eberswalder 2018“.


News Gewichtheben 17.10.2018

2. Durchgang der Athletikliga im Gewichtheben für Kinder 2018

(aw) Mitte Oktober fand der 2. Durchgang der Athletikliga im Gewichtheben für Kinder in Schwedt statt. Vom SV Motor Eberswalde nahmen 4 Sportler an diesem Wettkampf teil. Der Wettkampf bestand aus einem speziellen Teil, dem klassischen Reißen und Stoßen, aus einem allgemeinen leichtathletischem Teil, dem Lauftest, Kugelschocken und Schlussweitsprung, sowie aus einer Kraftübung, dem Klimmzug, und einer turnerischen Übung (Handstand, Rad). In der Alterskategorie Kinder A (11 und 12 Jahre) gingen zwei Athleten vom SV Motor Eberswalde an den Start. Christopher Spist und Kevin Toma überzeugten vor allem im Reißen und im Stoßen. Hier gelangen Kevin und Christopher, ohne einen Fehlversuch, sechs gültige Versuche. Mit 19 kg im Reißen und 23 kg im Stoßen und einer Zweikampfleistung von 42 kg hob Kevin persönliche Bestleistung. Obwohl er danach wertvolle Punkte im Klimmziehen verlor, absolvierte er seine athletischen Übungen mit guten Ergebnissen, so dass am Ende mit 213 Punkten der 3. Platz erreicht wurde. Auch Christopher Spist überzeugte vor allem im Reißen und Stoßen. Hier gelangen ihm ebenfalls 6 gültige Versuche. Mit 23 kg im Reißen und 24 kg im Stoßen und einer Zweikampfleistung von 47 kg hob er ebenfalls persönliche Bestleistung. Obwohl er danach wertvolle Punkte im Klimmziehen verlor, absolvierte er seine athletischen Übungen mit guten Ergebnissen, so dass am Ende mit 282 Punkten ein guter 2. Platz erreicht wurde. Die jüngsten Heber des SV Motor Eberswalde waren Alexej Engel und Luan Bethke. Beide starteten in der Altersklasse Kinder B (9 und 10 Jahre). In dieser Altersklasse werden nur das klassische Reißen, verschiedene athletische Übungen, eine Kraftübung und eine turnerische Übung verlangt. Alexej schaffte im Reißen 7 kg und Luan hob 9 kg. Beide absolvierten ihre athletischen Disziplinen und die turnerische Übung mit guten Ergebnissen. Am Ende erreichte Luan mit 244 Punkten den undankbaren 4.Platz. Alexej ging mit 282 Punkten mit der Bronzemedaille nach Hause. Ein schöner Erfolg für den SV Motor Eberswalde. Für die Kinder heißt es jetzt warten, bis feststeht, wer sich für das Finale qualifiziert hat. Nur die Punktbesten dürfen Ende November zum Endkampf in Frankfurt/Oder antreten.

20181013 134231
v.l.n.r. Luan Bethke, Kevin Toma, Christopher Spiest, Alexej Engel

News Turnen: 16.10.2018

Trotz vieler Handicaps auch gute Ergebnisse bei den Landesmeisterschaften im Gerätturnen

(tt) Wer stellt die besten Turnmannschaften in den Bereichen Jugend und Erwachsene und Kinder bis 13 Jahre im Land Brandenburg? Diese Frage stellte sich den 20 Teams im weiblichen Bereich bei den diesjährigen Landesmeisterschaften in Potsdam. Der Ausrichter, Turnbezirk Potsdam Mittelmark, präsentierte sich als sehr guter Gastgeber in der Gerätturnhalle am Luftschiffhafen in der Landeshauptstadt. Folgende Modalitäten ermöglichten das Startrecht: Eine Mannschaft durfte aus höchstens sechs Aktiven bestehen, vier davon am Gerät turnen und die besten drei Ergebnisse gingen in die Mannschaftswertung ein. Im Eberswalder Wettkampfkalender lag dieser Termin nicht besonders günstig, denn es konnten sich „nur“ sieben Starterinnen für diesen Event finden. So turnten im Bereich Jugend/Erwachsene Eskarina Leoni Metzdorf, Nina Müller und Yvonne Schemel, was bedeutete, dass es hier keinen Streichwert für die Drei gab. Am Boden und Sprung lief es auch sehr gut, aber am Zitterbalken gab es gleich je zwei Stürze bei Eskarina und Nina, wodurch schon einmal vier Punkte Abzug für die Mannschaft verbucht werden mussten. Doch Yvonne Schemel, mit ihren fast 40 Lenzen die Turnälteste im Team, zeigte sich mit ihrer Tagesform zufrieden. An Boden, Stufenbarren und Schwebebalken steuerte sie die jeweilige Mannschaftsbestleistung bei. So wurde es letztendlich der 9. Platz im Gesamtfeld, aber man haderte nicht mit diesem Ergebnis und meinte: „Es war ein schöner Wettkampf, wir hatten viel Spaß und konnten auch viele Erfahrungen sammeln.“ Am Nachmittag, im 2. Durchgang, starteten dann die 10 Mannschaften der Mädchen ab 13 Jahre. Für die Waldstadt hatten sich hier Mila Heenemann, Miriam Ehlers, und die Zwillinge Mareen und Marissa Kain vorbereitet. Letztere lag aber mit hohem Fieber im Bett, so dass kurzfristig Anna Müller einspringen musste. Am 1. Gerät, dem Boden, gelang gleich ein guter Einstieg. Die mit Anmut und sehr guter Haltung vorgetragenen Übungen gaben den Kampfrichtern kaum Raum für Abzüge. Getragen von diesem tollen Start wartete man auch an Sprung und Stufenbarren mit guten Leistungen auf. Nach drei Stunden Wettkampf hieß es am Schwebebalken noch einmal allerhöchste Konzentration und Körperspannung aufzubieten. Doch leider mussten zwei Turnerinnen beim letzten Element vor dem Abgang das Gerät unfreiwillig verlassen. Die Trost spendenden Worte von Betreuer Ulf Reimann ließen das Debakel aber schnell vergessen und Mila Heenemann setzte mit einer schwierigen, nahezu perfekten Übung einen tollen Schlusspunkt auf die sehr gute Mannschaftsleistung. Insgesamt sprang für die ersatzgeschwächten Eberswalderinnen ein hervorragender sechster Platz heraus.

1 Die Sechstplatzierten Foto von Sylvia Ehlers2 Yvonne Schemel am BodenDSC 07083 Nina Müller am Boden
1. Sylvia Ehlers: Die Sechstplatzierten der Startklasse Kinder bis 13 Jahre v.l.n.r. Mila Heenemann, Mareen Kain, Anna Müller, Miriam Ehlers / 2. Eskarina Metzdorf: Yvonne Schemel am Boden / 3. Yvonne Schemel:  Nina Müller am Boden

News Tanzen: 11.10.2018

Der erste Turniermonat nach der Sommerpause bringt 3 Titel und einen Aufstieg

Landesmeisterschaft Berlin Brandenburg Standard 2018 01 420x747(ce) Wer denkt, dass man sich im Sommer am Strand erholen oder beim Sightseeing neue Eindrücke sammeln kann und der Seele und dem Körper seine Ruhephase gönnt, ist wahrscheinlich nicht Tanzsportler. Denn im Standardtanz lauert direkt Anfang September der erste Teil der Landesmeisterschaften. Also raus aus den Badesachen und selbst bei 38°C ab ins Tanzsportzentrum! Die TSA „Grün-Gold“ schickte mit Aaron und Jessica, Dirk und Susanne sowie Hans-Jürgen und Susanne drei Paare ins Rennen. Aaron und Jessica konnten sich in ihrer Startklasse, der Junioren II C, über den ersten Landesmeistertitel freuen. Bei Hans-Jürgen und Susanne gelang die Titelverteidigung und sie konnten stolz diesen imposanten Pokal präsentieren (siehe Foto). Gefragt, der wievielte Titel es sei, überlegt Hans-Jürgen kurz und gibt dann zu, es nicht zu wissen. Egal, wir hoffen, es folgen noch viele weitere. Für Dirk und Susanne Steinmann gab es neben dem erreichten Vizelandesmeistertitel noch einen weiteren Anlass zum Feiern: sie schafften den Aufstieg in die Startklasse Senioren III C. Wir gratulieren euch im Namen aller Mitglieder und freuen uns riesig!


News Turnen: 10.10.2018

Mit großem Leistungssprung in den Turnherbst

(tt)  Der Ernst des Turnerlebens hat wieder begonnen. Die Sommerferien sind zu Ende und es wird fleißig trainiert in der Gerätturnhalle im Sportkomplex Westend. Und kaum ist man einigermaßen wieder fit, steht auch der 1. Wettkampf nach der langen Sommerpause an – das 3. Ranglistenturnen. 32 Mädchen turnten in 8 Startklassen an 4 Geräten, 10 Jungen in drei verschiedenen Leistungsklassen hatten einen Sechskampf zu absolvieren. Hier erzielte Emil Enskat mit 61,000 Punkten den höchsten Gesamtwert im männlichen Bereich, den er mit fünf Wertungen über Zehn manifestierte. Einzig beim Sprung blieben Reserven offen. Bei den Mädchen gelang Mila Heenemann in der schwierigen Leistungsklasse 3 mit 49,350 Punkten ein tolles Ergebnis und ihre schöne Bodenübung wurde auch mit sehr guten 13,40 Punkten belohnt. In der LK 4 hatte mit 45,600 Punkten Miriam Ehlers die Nase vorn. Als bestes Gerät konnte sie mit 12,40 Punkten den Stufenbarren verbuchen. Bei den Jüngeren im Pflicht-Bereich (P-Stufe) erturnte sich Jelena Matthäus ein sagenhaftes Gesamtergebnis von 55,250 Punkten. Am Boden gab es für sie 14,40 Punkte, doch getoppt wurde sie hier noch von ihrer Teamkameradin Tamina-Sophia Kolm, die mit 14,70 Punkten den Bestwert aller Aktiven an diesem Gerät erkämpfte. Die Ergebnisse decken sich auch mit der einhelligen Meinung der Trainer- und Übungsleiterinnen: „Im weiblichen Bereich hat es einen großen Leistungssprung im Vergleich zum Vorjahr gegeben.“ Unter dem Beifall aller Anwesenden nahmen folgende Mädchen und Jungen ihre Siegerurkunde entgegen.

Mila Heenemann           Jg. 2007            LK 3            49,350 Punkte
Mareen Kain                 2006                  LK 4            43,700
Miriam Ehlers              2007                   LK4            45,600
Elina Carnarius            2008                   LK4             42,150
Leona Brandenburger  2009                  P-Stufe        54,300
Jelena Matthäus         2010                   P-Stufe       55,250
Mara Gersdorf            2011                   P-Stufe       47,500
Lotta Spann                2012                   P-Stufe       48,500
Emil Enskat                2009 - 2010        P-Stufe       61,000
Noah Panzlaff            2011 - 2013         P-Stufe       42,000
Felix Wöhe                Jg. -offen            LK 4            53,000

Alle weiteren Ergebnisse sind unter www.gymnstics-eberswalde.de abrufbar.

1 Emil Enskat am Pauschenpferd2 Mila Heenemann am Schwebebalken3 Siegerehrung Mädchen P Stufe 2010 mit Siegerin Jelena Matthäus4 Siegerehrung Jungen5 Siegerehrung Mädchen 1

1. Emil Enskat am Pauschenpferd / 2. Mila Heenemann am Schwebebalken / 3... Siegerehrung P-Stufe Jg. 2010 mit Siegerin Jelena Matthäus


News Gewichtheben 08.10.2018

Landesmeisterschaften der Junioren bis Masters im Gewichtheben 2018

(aw) Ende September fanden in Potsdam die Landesmeisterschaften der Junioren , der Senioren und der Masters im Gewichtheben statt. Vom SV Motor Eberswalde Abteilung/Gewichtheben/Kraftdreikampf nahmen zwei Sportler an diesem sportlichen Höhepunkt des Landes teil. So machten sich Achim Wendlandt und Tristan Wendlandt auf den Weg nach Potsdam. Tristan startete bei den Senioren in der Gewichtsklasse bis 77 kg Körpergewicht. Für ihn war es seid langem mal wieder der erste Wettkampf in den klassischen Disziplinen Reißen und Stoßen.Er trainierte und startete in den letzten Jahren sehr erfolgreich in der Sportart Powerlifting.und wollte sich mal wieder im Gewichtheben ausprobieren. Mit drei neuen persönlichen Bestleistungen gelang ihm das auch. Mit nur einen ungültigen Versuch schaffte Tristan im Reißen 90 kg und im Stoßen 105 kg.Mit einer Zweikampfleistung von 195 kg erkämpfte er sich verdient den Vizelandesmeistertitel. Achim Wendlandt starteten in der Altersklasse 5 (55-60 Jahre) in der Gewichtsklasse bis 63 kg. Achim gestaltete alle Versuche gültig und kam im Reißen auf 50 kg und im Stoßen auf 62 kg. Mit einer Zweikampfleistung von 112 kg holte er sich die Goldmedaille und erreichte damit auch die Norm für die Deutschen Meisterschaften für das nächste Jahr. Ein sehr gutes Ergebnis für die Eberswalder Gewichtheber. Alle Kraftsportinteressierte sollten sich den 16.12.2018 vormerken. An diesem Tag findet wieder das traditionelle Bankdrückturnier „Stärkster Eberswalder bzw. Stärkste Eberswalderin“ statt.

 IMG 20180929 WA001420180929 160542

Bild 1 = v.l.n.r. Tristan Wendlandt, Achim Wendlandt / Bild 2 = Tristan Wendlandt beim Stoßen


News Gewichtheben 07.10.2018

Deutsche Meisterschaften im Kraftdreikampf 2018

(aw) Ende September fanden in Greifswald die diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Kraftdreikampf statt. Der ausrichtende Verein Greifenpower e.V. hatte mit der Mehrzweckhalle im Schönwalde-Center eine gute Wahl der Räumlichkeiten getroffen und die Durchführung der Veranstaltung gut organisiert. Vom SV Motor Eberswalde nahmen zwei Athleten teil. Die beiden Mastersheber vom SV Motor Eberswalde Roland Asmus und Achim Wendlandt starteten in der Altersklasse 2 (50-60 Jahre). Roland ging in der Gewichtsklasse bis 74 kg Körpergewicht an den Start. Er beugte 170 kg in der Kniebeuge, drückte sehr gute 105 kg in der Bank und zog 200 kg in der letzten Disziplin dem Kreuzheben. Mit einer Dreikampfleistung von 475 kg erreichte Roland den Deutschen Meistertitel. Achim Wendlandt startete in der Gewichtsklasse bis 59 kg Körpergewicht. Im Kniebeugen schaffte er 90 kg. Beim Bankdrücken drückte Achim 90 kg und im Kreuzheben zog er 120 kg. Mit einer Dreikampfleistung von 300 kg errang Achim ebenfalls den Deutschen Meistertitel. Erfreulich war auch das Wiedersehen mit einer bekannten ehemaligen Eberswalder Sportlerin Mareen Schmeelke (ehemals Wendlandt). Mareen trat nach ihrer Babypause für den VfK Hannover an die Hantel und startete bei den Aktivinnen in der Gewichtsklasse bis 52 kg Körpergewicht. Sie beugte 135 kg. Im Bankdrücken stellte sie mit 73 kg, 75 kg und 76 kg gleich drei neue Deutsche Rekorde auf. Im Kreuzheben zog Mareen im letzten Versuch mit 150 kg ebenfalls einen neuen Deutschen Rekord . Mit insgesamt 8 gültigen Versuchen und einer neuen Deutschen Dreikampfrekordlast von 361 kg errang Mareen unangefochten den Deutschen Meistertitel. Sie war auch die relativ Beste aller gestarteten Frauen. Ein schöner Erfolg für die Athleten des SV Motor Eberswalde. Mit zwei Deutschen Meistertiteln und einem erfreulichen Wiedersehen fuhren die Sportler nach Hause. Die nächsten Höhepunkte sind die Deutschen Meisterschaften im Bankdrücken und natürlich am 16.12.2018 der „Stärkste Eberswalder 2018“.

DSCI3073DSCI3068DSCI3064
 
Bild 1 U. 2 = v.l.n.r. Roland Asmus, Achim Wendlandt / Bild 3 = Roland Asmus beim Kreuzheben

News Gewichtheben 06.10.2018

Deutsche Meisterschaften im Kreuzheben 2018

(aw) Vor kurzem fanden im bayrischen Randersacker die Deutschen Meisterschaften im Kreuzheben statt. Vom SV Motor Eberswalde Abteilung Gewichtheben/Kraftdreikampf startete nur ein Sportler bei diesen Deutschen Meisterschaften im Kreuzheben. In der Alterskategorie Master 2 (50 bis 59 Jahre) stellten sich Roland Asmus diesen Wettkampfbedingungen. Roland startete in der Gewichtsklasse bis 74 kg Körpergewicht. Er schaffte 210 kg und holte sich damit den Deutschen Meistertitel. Ein schöner Erfolg für die Sportler des SV Motor Eberswalde.

DSCI0833DSCI1842
Bild 1 und 2 = Roland Asmus beim Kreuzheben

News SV Motor: 24.09.2018

SV Motor Eberswalde erhält Zuschuss aus dem Bürgerbudget 2019

(mh) Am 22. September haben die Eberswalder Bürgerinnen und Büger über das 7.Bürgerbudget abstimmen können. Über 1.800 Bürger haben von der Möglichkeit, einen Teil des städtischen Haushaltes mitbestimmen zu können, Gebrauch gemacht. Dabei konnten sie ihre Stimmen auf 64 zugelassenen Vorschlägen verteilen. Auch der SV Motor Eberswalde war in diesem Jahr mit einem Vorschlag über 15.000,- Euro vertreten. Der Verein möchte u.a. in den Unfallschutz für Kinder in der Sporthalle und in den Kinder- und Jugendsport seiner Abteilungen investieren. "Wir freuen uns natürlich, dass wir als größter Eberswalder Sportverein erstmals auch einen Zuschlag erhalten haben. Und dann auch noch für das Bürgerbudget 2019, in dem Jahr, wo der Verein 110 Jahre alt wird. Zudem begrüße ich sehr, dass die ersten sechs platzierten Vorschläge aus den Bereichen Bildung und Sport kommen. So fließen 90.000 Euro auf Wunsch vieler Bürgerinnen und Bürger in die wichtige Kinder- und Jugendarbeit in unserer Stadt.", so der Vorsitzende des SV Motor Eberswalde, Martin Hoeck.

Bürgerbudget2019

News Turnen: 21.09.2018

Turnerfolgsgeschichte für Eberswalder Aktive beim Deutschland-Pokal der Senioren 2018 in Waltershausen

(dr u. tt) Ein Turnquartett aus je zwei Frauen- und Männermannschaften vertrat beim Deutschland-Pokal der Senioren in Waltershausen(Thüringen) erfolgreich den Märkischen Turnerbund (MTB). Dabei trafen sie auf außerordentlich engagierte Thüringer Gastgeber. Der Länderpokal findet immer größere Resonanz in den Bundesländern – in diesem Jahr gab es einen Teilnehmerrekord mit 27 Frauen- und 17 Männermannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet. Am frühen Morgen gingen die „ältesten Hasen“ an die Geräte - die Damen in der AK55+ und die Männer in der AK60+, allerdings ohne Eberswalder Beteiligung. Trotz eines wackligen Starts der Frauen am Stufenbarren verteidigten sie, dank starker Leistungen an den Folgegeräten, mit fast 8 Punkten Vorsprung ihren Titel und holten den Deutschlandpokal zum 7. Mal ins Brandenburgische. Den Männern fehlten nur knappe acht Zehntel zum 3. Platz. Hier gewann der spätere Gesamtsieger, der heimische Thüringer Turnverband. In der zweiten Wettkampfrunde traten die Aktiven in der AK 40+ w und in der AK 45+m an. Die Frauenriege ging krankheits- und verletzungsbedingt dezimiert an den Start und turnte zweimal ohne Streichwert in der höchst anspruchsvollen Leistungsklasse 3. Das Ziel war für alle klar: Bloß nicht Letzte werden! Dies gelang auch nach einem sehr aufregenden Wettkampf mit Platz 9 von 11 angetretenen Mannschaften. Erschöpft, aber trotz einiger Pannen glücklich, fielen sich die zwei für den SV Motor Eberswalde turnenden Yvonne Schemel und Dagmar Rühl in die Arme und freuten sich gemeinsam mit Jana Rathmann, Antje Sägebrecht und Diana Wokittel über ihr Ergebnis. Den Pokal in diesem Altersbereich verteidigte das Team des badischen Turnerbundes. Die Männer in der AK 45+ lieferten einen starken Wettkampf ab und freuten sich über einen unerwarteten Podestplatz. Dieser wurde frenetisch und sehr emotional gefeiert. Zum Bronzeteam gehörten die beiden Eberswalder Ulf Reimann und Henri Durke, sowie Jörg Schicketanz, Veit Noack und Axel Bialas. Pokalsieger wurde hier der Bayrische TV. Die Pokale in der jüngsten AK 30+ erturnten sich ohne märkische Beteiligung Baden (weiblich) und Thüringen (männlich). Alle Teilnehmer erlebten einen sehr gut organisierten Wettkampf sowie eine stimmungsvolle Abendveranstaltung. Hier zog der TGV Waltershausen nochmals alle Register eines besonderen Gastgebers, glänzte durch eingestreute Programmpunkte und einen motivierten DJ. Die Ausrichter der Deutschen Seniorenwettkämpfe 2019 kommen aus Baden mit der hohen Thüringer Messlatte vor Augen.

1 Alle Aktiven des MTB beim Deutschlandpokal der Senioren in Waltershausen2 Bronze für die Turner in der ü453 Entspannt nach dem Wettkampf Bronzeteam ü454 Alle Turner für den MTB5 Alle weiblichen Aktiven für den MTB DP 18 22
Bild 1- Alle Aktiven des MTB beim Deutschlandpokal der Senioren in Waltershausen Foto: Antje Noak
Bild 2 – Bronze für die Männerauswahl 45+ beim Deutschland-Pokal der Senioren 2018 in Waltershausen Foto: Yvonne Schemel
Bild 3 – Entspannt nach dem Wettkampf – Bronzeteam ü 45+ Foto: Antje Noak
Bild 4 – Alle Turner für den MTB Foto: Antje Noak
Bild 5 – Alle weiblichen Aktiven für den MTB Foto: Antje Noak

Ankündigung: 15.09.2018

Landesmeisterschaften im Kraftdreikampf 2018

Liebe/r SportkameradIn,

(SSt) die Abteilung Tanzsport lädt herzlich zum Herbstball in Marienwerder am 6.10.2018 ab 17:30 Uhr ein (siehe Anlage).
Anmeldungen bitte an Hans-Jürgen Klatt E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Einladung Ball 2018

News Gewichtheben 06.09.2018

Landesmeisterschaften im Kraftdreikampf 2018

(aw) Vor kurzem fanden beim AC Lauchhammer die diesjährigen Landesmeisterschaften im Kraftdreikampf statt. Vom SV Motor Eberswalde nahmen zwei Athleten teil. Bei den Jugendlichen (14-18 Jahre) startete Jannes Wendlandt in der Gewichtsklasse bis 74 kg Körpergewicht. Jannes absolvierte den Wettbewerb mit sehr guten Leistungen. Er hatte nur einen Fehlversuch im Bankdrücken, ansonsten gestaltete er alle Versuche gültig. Jannes beugte 145 kg in der ersten Disziplin, dem Kniebeugen. Im Bankdrücken schaffte er 105 kg und im Kreuzheben zog er 175 kg. Mit insgesamt 8 gültigen Versuchen und einer Dreikampfleistung von 425 kg errang Jannes den Landesmeistertitel. Achim Wendlandt startete bei den Mastershebern in der Altersklasse 2 (50-60 Jahre). Achim startete in der Gewichtsklasse bis 59 kg Körpergewicht. Im Kniebeugen schaffte er 100 kg. In der Bank drückte Achim 95 kg und im Kreuzheben zog er 120 kg. Mit einer Dreikampfleistung von 315 kg und ohne Fehlversuch errang Achim den Landesmeistertitel. Als Kampfrichterin fungierte unsere Kerstin Falkenberg. Sie absolvierte bravurös ihre Prüfung zur Landeslizenz. Ein schöner Erfolg für die Athleten. Mit zwei Landesmeistern fuhren die Sportler vom SV Motor Eberswalde nach Hause. Die nächsten Höhepunkte sind die Deutschen Meisterschaften im klassischen Kraftdreikampf und die Europameisterschaften im Bankdrücken der Master in Frankreich. Und am 16. Dezember findet natürlich wieder der Wettbewerb „Stärkster Eberswalder“ statt. Zu diesem Wettbewerb sind schon jetzt alle Kraftsportinteressierten recht herzlich eingeladen.

20180623 152736 20180623 131332

Bild 1 = v.l.n.r. Achim Wendlandt, Kerstin Falkenberg, Jannes Wendlandt
Bild 2 = Jannes Wendlandt beim Kniebeugen


News Gewichtheben 02.09.2018

Deutsche Meisterschaften der Schüler im Gewichtheben 2018

(aw) Vor kurzem fanden im bayrischen Ingolstadt die diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Schüler im Gewichtheben statt. An den Start gingen Schüler von 13 bis 15 Jahre. Vom SV Motor Eberswalde hatte sich nur Alexandra Engel im Vorfeld für diesen Wettkampf qualifiziert. Alexandra Engel hatte nicht einen Fehlversuch und gestaltete alle ihre Versuche gültig. Sie schaffte im Reißen mit 26 kg eine neue persönliche Bestleistung. Im Stoßen gelangen ihr ebenfalls drei gültige Versuche. Mit 32 kg stellte Alexandra auch hier eine neue persönliche Bestleistung auf. Mit 58 kg im Zweikampf lag Alexandra auf einen guten mittleren Platz. Auch in dem anschließenden Athletikteil, mit den Disziplinen Schlussdreisprung, Kugelschocken und Pendellauf, erkämpfte sich Alexandra wertvolle Punkte. In der Endabrechnung kam Alexandra mit 444 Punkten auf einen guten 6. Platz. Nur wenige Punkte trennten sie von einer besseren Platzierung. Ihr Trainer war mit ihrer Leistung sehr zufrieden. Bei einer weiteren Leistungssteigerung dürfte nächstes Jahr eine Medaille herauskommen. Aber die nächsten Wettkämpfe warten schon auf die Heber aus der Waldstadt. Mitte September finden in Potsdam die Landesmeisterschaften der Senioren statt. Wünschen wir den Teilnehmern viel Erfolg.

20180831 183144


News Gewichtheben 01.09.2018

Europameisterschaften im Bankdrücken 2018

(aw) Mitte August fanden die Europameisterschaften der Masters im Bankdrücken im französischen Bordeaux statt. Durch den 1.Platz bei den Deutschen Meisterschaften hatte sich Horst Lorenz vom SV Motor Eberswalde für diese Europameisterschaft empfohlen. Aufgrund seiner Leistung nominierte ihn der Bundestrainer für diesen Wettkampf. Horst startete in der Gewichtsklasse bis 74 kg in der Altersklasse IV (über 70 Jahre). Horst drückte 112,5 kg und erkämpfte sich damit den Europameistertitel. Der zweite Platz ging mit gedrückten 110 kg an einen Sportler aus Norwegen. Mit 100 kg in der Bank wurde ein Athlet aus Frankreich Dritter. Ein schöner Erfolg für die Abteilung Gewichtheben/Kraftdreikampf des SV Motor Eberswalde. Nach langem Warten endlich mal wieder ein internationaler Titel für die Heber aus der Waldstadt.

DSCI1066


Eberswalde, sport-eberswalde.de, svmotor-eberswalde.de, sv motor, SV Motor Eberswalde e.V., Landkreis Barnim, Sportverein, Sport, Barnim,Brandenburg, Verein, Sport,Fussball, Turnen, Leichtathletik, Badminton, Gewichtheben, Kegeln, Volleyball, Tanzen, Tanzball, Inline Skating, Prellball, Schach, Sportschiessen, Ringen, American Football, Garde und Show, Lebenshilfe, Gymnastik, Laufen und Walken, Joggen, Gesundheitssport, Integration durch Sport, Kinder, Turnier, Breitensport, Wettkämpfe, Sporthalle, Schulsport, Sportverein Eberswalde, Training, Spiel, Spass, Freude, Mannschaften,